asv aikido

Willkommen

bei der Aikido-Abteilung des ASV Lorch

Fitness, Spass und Selbstverteidigung

für Erwachsene, Jugendliche und Kinder

Aikido-Trainingswochenende in Albstadt

Training in Albstadt
Schwungvolles Training!

Für die Aikidoka des Athletik-Sport-Vereins wurde ein langgehegtes Projekt Wirklichkeit: ein selbst organisiertes Aikido-Trainingslager über ein verlängertes Wochenende. Als Lehrgangsort konnte die Landessportschule in Albstadt gewonnen werden, bei welcher eine perfekte Infrastruktur vorhanden ist. Diese ermöglicht nicht nur eine volle Konzentration auf den Sport selbst, sondern erlaubt auch eine Nutzung der restlichen Zeit für gemeinsame Aktivitäten der Teilnehmer.

Das Aikido-Training wurde reihum von vier Trainern des ASV gegeben. Dr. Thomas Oettinger, 7. Dan und Haupttrainer der Abteilung, begann mit Grundübungen zur Einstimmung: Geschicklichkeitsübungen mit dem Stab schienen manchen Knoten im Gehirn zu verursachen; Fallschulübungen auf einer Weichbodenmatte ermöglichten das angstfreie Ausprobieren neuer Bewegungsabläufe; Ausweichübungen sind im Aikido essentiell für die Reaktion auf einen jeden Angriff.

Achim Stolte, 3. Dan, führte das Ausweichen bis in die ersten Techniken weiter. Dabei ist vor allem die eigene Stellung zum Übungspartner ein wesentlicher Aspekt, weiterhin muss der Angreifer möglichst geschickt geführt werden, um eigene Kraft zu sparen. Die Übungsreihe mündete in Elementen aus der ersten Aikido-Kata, einer festgelegten Folge von Aikido-Techniken, bei denen es auf die Perfektion der Ausführung ankommt. Das Gegenteil dazu waren Randori-Übungen, bei denen auf freie Angriffe hin eine spontane Reaktion des Übenden erwartet wird. Hier zeigten sich die Unterschiede in der persönlichen Erfahrung deutlich, sodass jeder erkannte, wo noch Übungsbedarf besteht.

Schwertübungen
Schwertübungen!

Eduard Chevalier demonstrierte die Kunst, das japanische Schwert (in der Übungssituation als Bokken = Holzschwert) zu führen. Nach Grundübungen zum Stand, zu Formen des Schneidens und zu Drehbewegungen wurden Elemente aus dem Iaido (= Kunst, das Schwert schnell und effizient zu ziehen) erarbeitet. Für Heiterkeit sorgte zum Schluss die einfach erscheinende Aufgabe, mit dem Bokken eine Zeitung zu zerschneiden. Dies erwies sich als überraschend trickreich, weil es bei einem stumpfen Holzschwert nur dann sauber gelingen kann, wenn dieses ganz locker läuft und genau mit dem Spitzenabschnitt trifft. Ein festes Halten des Schwertes oder eine falsche Distanz führen stattdessen unweigerlich zum Zerreißen der Zeitung statt zu einem Schnitt.

Isabell Stolte legte den Schwerpunkt auf das Führen des Partners. Dazu erfolgten Fassangriffe nicht wie sonst üblich am Körper des Ausführenden, sondern an einem zusammengelegten Gymnastikseil als Übertragungshilfe. Diese verhinderte, dass man sich den Übungspartner nach einer unsauberen Ausweichbewegung noch „zurechtdrückt“. Die Erschwernis erzwingt eine langsamere Ausführung mit größerer Beachtung, wie sich die eigene Bewegung auf einen anderen überträgt. Auch hier kam man wieder auf die Grundübungen der Kata zurück, die es zu perfektionieren galt. Den Schluss machten gymnastische Lockerungsübungen, die zu einer wohltuenden Entspannung führten.

Die Vielfalt der unterschiedlichen Trainingsaspekte wurde von den Teilnehmern als abwechslungsreich und „einfach toll“ gelobt. Dazwischen gab es die Möglichkeit, weitere Konditionseinheiten bei einer Wanderung sowie im hauseigenen Schwimmbad zu absolvieren. Insbesondere das Entmüdungsbecken erwies sich hinterher als wahres Ermüdungsbecken. Dazu kamen die ausgezeichnete Verpflegung der Sportschule und die Gelegenheit, abends noch die Gemeinschaft durch längere Gespräche in freier Natur bei (aufgrund der höheren Lage) sehr angenehmen Außentemperaturen zu pflegen. Auch dass keine Beschwerden oder Verletzungen gemeldet wurden, zeigt, wie es die Trainer verstanden haben, alle Übenden nach ihren Fähigkeiten zu fordern und zu fördern. Die ganze Aktion war eine besondere Abwechslung für Jung und Alt und wird sicherlich nicht die letzte dieser Art bleiben.

Nächste Termine

Nov
29

29.11.2017 19:30 - 21:30

Dez
20

20.12.2017 17:45 - 19:30

Dez
22

22.12.2017 - 05.01.2018

Dez
27

27.12.2017 19:30 - 21:00

aa167 titelbild

aikido-karate14018.jpg
mattenputzen.jpg
08alt.jpg
mattenputzenalt.jpg